Kurkuma-Latte

Heute habe ich ein weiteres Getränk für eurer Immunsystem: Kurkuma-Latte oder auch „die goldene Milch“.

Kurkuma werden viele positive Eigenschaften nachgesagt, so richtig wissenschaftlich bewiesen ist das Ganze aber noch nicht.

Ich denke, man macht nichts verkehrt, wenn man Kurkuma in seine Ernährung integriert, denn es beinhaltet die essentiellen Spurenelemente Mangan und Eisen. Außerdem schmeckt diese Milch nach Weihnachten. Zwar musste ich mich kurz an den Geschmack gewöhnen, aber als ich die erste ausgetrunken hatte, wurde ich süchtig. Mir schmeckt sie mit Hafermilch am besten, mittlerweile habe ich auch Mandelmilch, Sojamilch und Kuhmilch ausprobiert, muss aber sagen: Jap, Hafermilch als Basis meines Kurkuma-Latte ist mein Favorit.

Weiterlesen „Kurkuma-Latte“

Protein-Smoothie-Bowls

Bei Smoothie Bowls könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen, da kann man fast nichts falsch machen. Trotzdem gebe ich euch hier zwei Variationen, eine auf Obst und eine auf Gemüse basierend.

Pinke Protein-Smoothie-Bowl

Zutaten:

100 g gefrorene Himbeeren
100 g Banane
15 g Kokosraspeln
20 g Vanille-Proteinpulver (ich habe Plantein Reis Vanille von Profuel genommen)
10 g Cashewkerne
200 ml Kokosmilch
Erdbeerschokolade (ich habe die von Veganz genommen)

Zubereitung:

-Himbeeren und Bananen pürieren
-Proteinpulver und Kokosraspeln hinzugeben und nochmal pürieren
-Kokosmilch je nach Konsistenzwunsch hinzugeben und wieder pürieren
-mit Cashewkernen, Kokosraspeln und Himbeerschokolade garnieren und genießen!

Grüne Protein-Smoothie-Bowl

Zutaten:

200 ml Wasser
100 g Gurke
100 g Spinat (ich habe gefrorene genommen)
100 g Brokkoli (ich habe gefrorene genommen)
100 g Trauben
20 g Vanille-Proteinpulver (ich habe Plantein Reis Vanille von Profuel genommen)

Zubereitung:

-alle Zutaten in einen Behälter oder Mixer geben und pürieren
-mit Trauben, Gurken und Kresse garnieren und genießen!

Frühstücks-Pizza

Um ehrlich zu sein habe ich diese Frühstücks-Pizza mit in meine Frühstücksbasics-Reihe genommen, weil ich sie überall auf Instagram gesehen hab und einfach sehr hübsch fand.

Als ich sie dann aber probiert habe, war ich so positiv überrascht, dass ich jetzt ein neues Lieblingsrezept habe. Schmeckt wirklich überragend!

Grundrezept (für den Boden)

Zutaten:

100 g Haferflocken (Ich habe 50g von den Köllnflocken Blütenzart und 50g von den Echten Kernigen von Kölln genommen)
12 g Leinsamen
3 EL Wasser
150 g ungesüßtes Apfelmus oder Apfelmark

Zubereitung:

-die Leinsamen kurz in dem Wasser quellen lassen
-die Haferflocken in einem Mixer zu Mehl zerkleinern
-das Haferflockenmehl mit dem Apfelmark und dem Leinsamengemisch in einer Schüssel mit den Händen verkneten

Hinweis: der Teig ist ziemlich flüssig, lasst euch davon nicht irritieren.

-auf einem Backpapier zu einem Kreis formen und 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft backen. Sollte er noch nicht fest sein bis zu 30 Minuten weiterbacken.
-gut abkühlen lassen und danach nach Belieben belegen

Variation 1:

-50 g Magerquark mit Flavdrops süßen und auf den abgekühlten Boden schmieren
-Plattpfirsiche schneiden und auf den Boden mit Magerquark legen

Variation 2:

-den Boden mit 20 g Nutella bestreichen und Kölln-Knusper-Müsli-Schoko-Keks drauf streuen

Nährwerte mit Magerquark:

538 Kalorien
79 Kohlenhydrate
12 Fett
22 Protein
17 Ballaststoffe

Protein-Frühstücksbrei

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich liebe Babybrei. Seit meiner Geburt bis heute. Ein großer Vorteil, wenn man sechs Geschwister hat, ist, dass man einfach immer etwas davon im Haus hatte. Die Schmelzflocken von Kölln sind quasi wie für mich gemacht und liefern ganz sicher nicht nur Babys Energie und tolle Mikronährstoffe wie z.B. Vitamin B1.

Grundrezept

Zutaten & Zubereitung:

20 g Schmelzflocken in ca. 100 ml Wasser oder Milch erwärmen und verrühren.

Variation

Kinderschokolade-Protein-Frühstücksbrei

Zutaten:

30 g Schmelzflocken von Kölln
15 g veganes Proteinpulver (ich habe Vegan Blend Chocolate Smooth von MyProtein verwendet)
180 ml Wasser

Topping:

3 kleine Kinderriegel
Kakaonibs

Zubereitung:

-erst die Schmelzflocken im Wasser verrühren und dann das Proteinpulver hinzugeben, Wasser je nach Konsistenzwunsch hinzufügen
-2 kleine Kinderriegel im Brei schmelzen und einen als Topping obendrauf legen, mit Kakaonibs garnieren

Nährwerte ohne Topping:

162 Kalorien
18 Kohlenhydrate
2 Fett
16 Protein